Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

In eigener Sache: 3 Jahre freies, unabhängiges und kritisches Blogging

Dieser kritische Blog existiert seit Herbst 2013 und wurde seitdem 46.755 mal (Stand 18.7.2017) angeklickt. In den Dimensionen des Internets nicht mehr als ein Tropfen auf den heissen Stein, aber - immerhin - besser als nichts. Wenn man allerdings bei Google die Wörter "Kritik + Osteopathie" eingibt, erscheint dieser Blog immer unter den ersten 10 Suchergebnissen. Das werte ich schon als kleinen Erfolg, denn so viele Kritiker gibt es nicht (viele diesbezügliche deutsche Beiträge sind veraltet). Dieser Blog ist kein Kuschel-Blog, kein "Piep-Piep-Piep-eigentlich-haben-wir-uns-uns-doch-alle-lieb-Blog. In diesem Blog werden rücksichts- und schonungslos die alternativ-medizinischen Fake-Methoden in der Luft zerrissen, allerdings nicht vor Wut schäumend, sondern ganz sachlich aufgrund von Beweisen und nicht erdichteten Argumenten ;-)

Seitdem ich vom alternativmedizinischen Glauben im Januar 2009 abgefallen bin, habe ich mich immer mehr dem Studium von zweifelhaften, angeblich…

Sie verdienen nicht genug als Physiotherapeut? Werden Sie doch zusätzlich Scharlatan, da verdienen Sie mehr!

Am Besten Sie suchen sich eine Methode aus, die dem "Geistheilen" ähnlich ist. Dafür bräuchten Sie nämlich noch nicht einmal eine Zulassung als Heilpraktiker. Das hat das BVG bereits vor vielen Jahren festgestellt. Als Geist-Scharlatan stehen sie unbehelligt und sehr gut da.

1. Vorschlag: bieten Sie die neue "Om-Shanti-Therapie" an. Das ist noch viel mehr als bloss "Yoga-Therapie". Lassen Sie ihre Klienten bzw. vermeintlichen Patienten 45min. lang "Om-Shanti" oder einfach nur "Om" singen. Wie man das "genau richtig" macht, damit es etwas bewirkt, wissen natürlich nur Sie und Sie persönlich leiten Ihren Klienten / Patienten dazu an. Das ist noch persönlicher als persönlich. Lassen Sie sie dann 5 min. nachruhen und lassen sich dann ausführlich noch ca. 10 min. beschreiben, was sich alles durch das chanten verändert hat. Nehmen Sie nicht weniger als €150.- pro Sitzung, denn "Om Shanti" oder einfach "Om" können…

Die desolate Situation der Osteopathie in Deutschland, Stand: 5.6.2017

Das ewige Dilemma der Osteopathie
Die Osteopathie in Deutschland befindet sich im einem schlimmen Dilemma. Rechtlich gesehen kann Sie sich trotz der vielen Bemühungen Ihrer zahlreichen Berufsverbände (mit wachsenden Mitgliederzahlen und zahlreich verliehenen "Diplomen" und Zertifikaten) nicht etablieren. Es gibt weder eine bundeseinheitliche Regelung die osteopathische Ausbildung betreffend, noch gibt eine gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung "Osteopath". Zwar kann sich deshalb jedermann/-frau "Osteopath/in" nennen, doch wer es tut, riskiert eine Abmahnung.

Keine bundeseinheitliche Regelung
Da es keine bundeseinheitliche Regelung gibt, mussten sich in der Vergangenheit immer wieder Gerichte entweder mit berufs- oder marktrechtlichen Themen auseinandersetzen; siehe meine vielen Blogbeiträge hierzu. Rechtlich sicher - die osteopathische Ausübung betreffend - können sich nur Ärzte und Vollheilpraktiker sein, da die Osteopathie in ihrer Gesamtbewertung der He…

Neue Betätigungsfelder für Physiotherapeuten als Antwort auf die Krise in der Branche

Wie ich bereits in meinen ersten Blogbeiträgen "Irrsinn in der deutschen Physiotherapie" Teil 1 und Teil 2 geschrieben habe, steckt unsere Branche in einer tiefen Krise! Jahrelange Unterbezahlung, Marginalisierung durch die Krankenkassen, Verzögerungen und Ignoranz von notwendigen, grundlegenden Reformen durch die Politik, Fachkräftemangel, unlauterer Wettbewerb durch Kollegen und asiatische Anbieter, um nur einige der wichtigsten Themen zu nennen.

Neue Wege gehen
Physiotherapeuten sind eine kreative und zielorientierte Berufsgruppe. Unser Beruf macht selbst nach 40 Berufsjahren noch Spass, auch wenn man vielleicht insgesamt etwas kürzer tritt. Schauen Sie nur auf die alten Hasen im Fussball- oder anderen Hochleistungssportbranchen.

Je erfahrener ein Therapeut ist, desto höher sein Wert? Zu schön um wahr zu sein, denn die Wirklichkeit sieht anders aus, nicht den Wert aber den Gegenwert betreffend! Egal wie viele Fortbildungen man besucht hat, wie viele Berufsjahre geleistet wur…

Verbot der Osteopathie und Craniosacrale Therapie für Säuglinge und Kinder gefordert

Glaubenstherapie gut für Erwachsene aber nicht für Kinder
Wenn ein Erwachsener sich mit einer Glaubenstherapie wie z.B. mit Osteopathie, Craniosacrale "Therapie", Homöopathie oder Reiki behandeln lassen möchte, ist das seine ganz eigene Entscheidung, was auch immer er sich davon erhoffen mag. In Deutschland haben wir ja Glaubensfreiheit ;-) Aber wie sieht es aus, wenn ein Kind oder Säugling mit zweifelhaften und obskuren Behandlungsmethoden ohne einen medizinischen Wirksamkeitsnachweis behandelt werden soll? Ein Säugling kann weder seinen Willen äußern, noch ist ein Kleinkind oder Kind in der Lage sich angemessen vorher zu informieren. Es ist dem Willen seiner Erziehungsberechtigten "ausgeliefert". Diese wollen natürlich nur das Beste für Ihr Kind. Aber nicht immer ist das angeblich Beste auch das wirklich Beste.* Kinder stehen in Deutschland unter dem besonderen Schutz des Gesetzes. Hier hat der Staat viele Eingriffsmöglichkeiten. Leider fallen unter diesen Schutz …

Unterschied Heilpraktiker / Heilpraktiker (Psychotherapie) / Heilpraktiker (Physiotherapie)

Voll-HP und HP (Psychotherapie)
Es gibt einen elementaren Unterschied zwischen den drei in Deutschland zugelassenen Heilpraktikern. 
Der (Voll-) Heilpraktiker und der Heilpraktiker (Psychotherapie) sind meist medizinische Laien, die Ihren Heilpraktiker-Status aufgrund der Überprüfungen eines der vielen Gesundheitsämter erhalten haben. In dieser amtsärztlichen Überprüfung wird kein Fachwissen im Sinne von anwendbarem Wissen, sondern lediglich geprüft, dass der Heilpraktiker in spe keinen Schaden an der "Volksgesundheit" (Begriff aus der Nazi-Zeit) anrichtet. Welche Methoden der Heilpraktiker dann schliesslich anwendet - selbst die unsinnigsten oder ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage - bleibt ihm überlassen. Es gibt nur eine Regel hierfür und die lautet, dass der Heilpraktiker auch nur das anwenden darf, worin er sich hat ausbilden lassen (z.B. Osteopathie oder Homöopathie). Mit anderen Worten, ein Heilpraktiker, der lediglich Kurse in Massage belegt hat und nun z.B. oste…

Der totale Irrsinn in der deutschen Physiotherapie, Teil 2

Anamnese, physiotherapeutischer Befund und Gespräch / Beratung 
sind alles Leistungen die Physiotherapeuten erbringen müssen, um Ihren Job medizinisch korrekt, fachgerecht und vertragsgerecht durchführen zu können.

Keine Vergütung durch die Krankenkassen
Aber für alle diese Leistungen gibt es keine entsprechenden Abrechnungspositionen, weder bei den gesetzlichen Kassen noch bei den Privatversicherern! Bei Ärzten und Heilpraktikern gibt es für die drei oben genannten Leistungen sehr wohl je eine Abrechnungsposition. Man erwartet also offenbar von Physiotherapeuten, dass sie diese Leistungen kostenlos erbringen.

Aber so läuft das nicht. Jeder selbstständige Physiotherapeut kann nicht täglich kostenlose Leistungen erbringen, sonst wäre er bald insolvent. Die Krankenkassen freuen sich natürlich riesig darüber, denn Ihre Versicherten erhalten Leistungen, wofür sie (die Krankenkassen) nicht zahlen müssen.

Was passiert also? Man nimmt es von der Behandlungszeit und begibt sich damit in eine recht…

Gesundheitsamt Düsseldorf schliesst sich dem OLG Urteil zur Osteopathie an

Der Redaktion liegt ein aktuelles Schreiben des Gesundheitsamtes Düsseldorf vor, in dem dieses seine Rechtsansicht zur Frage, ob ein Delegationsverfahren in der Osteopathie / Osteopathische Techniken für Physiotherapeuten erlaubt sei, darstellt.







Siehe auch den aktuellen Artikel der F.A.Z.: Behandlungen durch Heilpraktiker, deren medizinischer Nutzen nicht eindeutig erwiesen ist, sollten verboten werden können.         Dazu zählen natürlich auch die Osteopathie und die sogenannte "Craniosacrale Therapie".
Siehe auch: https://www.bundestag.de/blob/475374/a582c8a54fe0f69ea869bceb92297c18/18_14_0204-5-_psgiii_vod-data.pdf Rechtsgutachten Prof. Dr. Spickhoff, Seite 13 Mitte
Impressum

Die irrwitzige Weltanschauung des Dr. Upledger (†) / USA - Ein Kommentar von Volker H. Richter

Auf der Seite http://www.upledger.de/institut/leitsaetze.php findet man einen Text von Dr. Upledger (†), der von einem der beiden Leiter des deutschen Upledger Instituts übersetzt und veröffentlich wurde (normale Schrift, grau). Ich kommentiere den Text und stelle insbesondere ein paar Fragen (kursive Schrift, rot).
Zitat: "Die Leitsätze des Upledger Instituts von Dr. John E. Upledger, osteopathischer Arzt und Chirurg
Das Upledger Institut ist der festen Überzeugung, dass alle lebenden Organismen von der Natur mit raffinierten Überlebensmechanismen ausgestattet wurden dank derer sie in einer Umwelt bestehen, die sie durch sich stetig verändernde interne und externe Bedingungen vor immer neue Herausforderungen stellt. Die effektivsten dieser Mechanismen zur Anpassung an unterschiedliche Lebensbedingungen sind jedem Organismus angeboren." 
Kommentar: Klingt das aber mysteriös und geheimnisvoll. Was sollen das denn für raffinierte Überlebensmechanismen sein? Wo sind die konkreten …

Gibt es kein öffentliches Interesse an einer kritischen Auseinandersetzung mit der Osteopathie / Craniosacrale Therapie?

In eigener Sache: wenn man bei Google die Stichworte "Kritik Osteopathie" oder "Kritik Craniosacrale Therapie" eingibt, findet man erschreckend wenig darüber und was man findet, ist meist veraltet (z.B. die Stellungnahme der Deutschen Ärzteschaft aus 2009 oder die der Deutschen Gesellschaft für Neuropädiatrie aus dem Jahr 2005). Anscheinend gibt es nur eine starke Lobby für Osteopathie (siehe die vielen Berufsverbände) und für Craniosacrale Therapie (z.B. der ominöse Upledger-Verband). Warum interessiert sich offenbar niemand so richtig gegen diese Pseudo-Therapien und ihre pseudo-wissenschaftlichen Grundlagen vorzugehen, zumindest seine Stimme dagegen zu erheben? Die GWUP macht das. Ein bekannter deutscher Physiotherapeut, der vor Jahren einen sehr kritischen Artikel zum angeblichen "Kraniosakralen Rhythmus" geschrieben hat und dafür ordentlich Gegenwind vom Upledger-Institut aus den USA bekam (link des Upledger-Instituts wurde leider abgeschaltet), schr…