Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2015 angezeigt.

Wissenschaftliche Beweislage zur Craniosacralen Therapie

Schlussfolgerungen (engl. Conclusions) aus den 3 weltweit existierenden Übersichtsarbeiten (engl. Reviews) zur Craniosacralen Therapie (CST) (Recherche-Quelle:http://www.cochranelibrary.com):

Jahr der Veröffentlichung: 1999
Autoren: Kanadische Gesundheitsbehörde, Universität von Britisch Columbia (Kanada)  
Basis: 34 Studien (unterschiedlicher Qualität und methodischer Durchführung) wurden in die Übersichtsarbeit aufgenommen.
Titel der Originalarbeit: Green C, Martin C W, Bassett K, Kazanjian A. A systematic review and critical appraisal of the scientific evidence on craniosacral therapy. University of British Columbia, Centre for Health Services and Policy Research, B.C. Office of Health Technology Assessment (BCOHTA), 1999:54.
Quelle: http://faculty.une.edu/com/jnorton/BCOHTAassessment.pdf
Conclusion: "There is insufficient scientific evidence to recommend craniosacral therapy to patients, practitioners or third party payers for any clinical condition. The literature suggests that th…

Pendeln und Craniosacrale "Therapie" - ein Vergleich

Was haben Pendeln und Craniosacrale "Therapie" gemeinsam? Beim Pendeln geht man davon aus, dass sich eine geheimnisvolle (und wissenschaftlich nicht erklärbare) Kraft vom bependelten Objekt auf das Pendel überträgt und dem Pendler so geheime bzw. von aussen nicht wahrnehmbare Informationen über das Objekt liefert. Zum Beispiel: man steht vor einer Person, bependelt sie und weiss dann, ob diese Person einem gut tut oder nicht oder man nehme einen Apfel und hält ihn zwischen Bauch und Pendel und das Pendel wird dann verraten, ob man den jetzt essen kann oder nicht. Oder man pendelt sich durch das Unterbewusste. Auf jede Frage wird es eine Antwort geben. Ich persönlich habe einmal hier in Düsseldorf eine über die Landesgrenzen bekannte Heilpraktikerin erlebt - die zudem in einem umfunktionierten Bauwagen behandelt hat - wie sie jedes Medikament erst ausgependelt und dann dem Patienten ein Sammelsurium an Pillen mitgegeben hat (irgendeine davon wird dann schon geholfen haben). B…

Götterdämmerung für die Osteopathie und Craniosacrale "Therapie" hat begonnen

Der Widerstand gegen die Pseudotherapien "Osteopathie" und "Craniosacrale Therapie" wächst weiter! Das brandaktuelle Urteil des OLG Düsseldorf vom 8.9.2015 läutet das Ende der Osteopathie zumindest bei allen Physiotherapeuten ein, die nicht im Besitz einer Zulassung zum Heilpraktiker sind (sog. grosser Heilpraktiker). Osteopathie und Craniosacrale Therapie sind untrennbar miteinander verbunden, denn zweitere - auch craniale Osteopathie genannt -  ist ein Teilgebiet der ersten. Alles, was demnach für die Osteopathie gilt, muss zwingend auch für die sogenannte Craniosacrale "Therapie" gelten.
Verbot der Abgabe von Osteopathie für Physiotherapeuten ohne HP-Zulassung durch das OLG Düsseldorf!
Beihilfe lehnt die Kostenübernahme von osteopathischen Leistungen ab!
Deutsche Ärzteschaft ist gegen den eigenständigen Beruf des Osteopathen!
Bekannter deutscher Physiotherapeut bezweifelt Craniosacralen Rhythmus!
Deutsche pädiatrische Ärzte lehnen "Craniosacrale Therap…

Die Methoden der Pseudowissenschaften

Prof. Ernst zitiert in seinem Blog einen wichtigen, sehr kritischen Artikel über die Homöopathie, in dem auch die häufig benutzten Methoden und Argumentationsketten in den Pseudowissenschaften aufgezählt werden. Prof. Ernst sagt, dass das Verständnis dieser Methoden sehr wichtig für die meisten Diskussionen über die alternativ-medizinischen Themen ist - (frei und {ergänzend} von mir übersetzt):
Das Ignorieren von in der Wissenschaft angesiedelten Erkenntnissen: wir wissen heute viel über das Verhalten von Wasser, aber es gibt einige Anstrengungen {aus den Lagern der Alternativmedizin} neue Inhalte wie z.B. das angebliche "Wassergedächtnis" {zur Erklärung der Wirkweise von hömöopathischen Mitteln} einzuführen ohne dabei das bestehende wissenschaftliche Wissen zu berücksichtigen. So erscheinen viele Erklärungen wie z.B. aus der Homöopathie ohne eine Basis zur Wirklichkeit, wie sie die Wissenschaft versteht. {Analog zum "Wassergedächtnis" wäre der sogenannte "Cr…

Autobiographisches - 30 Jahre Alternativmedizin

Fast 3 Jahrzehnte lang war ich ein glühender Anhänger von alternativmedizinischen Behandlungsmethoden. Schulmedizin hatte ich zwar nicht gänzlich abgelehnt, aber nur in Anspruch genommen, wenn es sich nicht mehr vermeiden liess. Ansonsten war ich immer auf der Suche nach den Alternativen und an erster Stelle stand die Homöopathie. Ich habe so ziemlich alles an Methoden erfahren und ausprobiert, das in der Alternativmedizin "Rang und Namen" hat, angefangen von der Homöopathie über Osteopathie, Reiki, Shiatsu, Geistheilen, Spirituelles Heilen, Craniosacrale Therapie (als Therapeut und Patient), Bachblütentherapie, Fussreflexzonenmassage, Chiropraktik, Aromatherapie, Klangtherapie, Alexandertechnik, Anthroposophische Medizin, Feldenkrais, Traditionelle chinesische Medizin, Ayurveda, Fastenkuren, Haptonomie und Radiästhesie. Immer auf der Suche nach Heilung, Wohlbefinden, seelischem Ausgleich oder einfach nur Entspannung. Nach fast 30 Jahren war dann schlagartig Schluss damit. Q…

Auf dem hohen Ross der Craniosacralen Therapie...

Craniosacral-TherapeutInnen sitzen auf einem hohen Ross. Sie alle können nämlich etwas, was z.B. ein "normaler" Physiotherapeut nicht kann: sie können den sogenannten "Craniosacralen Rhythmus" spüren, Fehlstellungen / Störungen im Gewebe aufgrund eines gestörten Craniosacralen Rhythmus feststellen und diese dann behandeln! Dafür wurden Sie - oft jahrelang, mit entsprechenden Kosten - "speziell" ausgebildet. Ausserdem können Sie dem Patienten in allen Einzelheiten beschreiben, was "nicht ok." im Gewebe und was weiter behandlungswürdig ist. Der Patient kann das oft nicht ansatzweise nachvollziehen oder nachspüren - denn welcher Patient kennt schon die ganzen angeblichen Fehlstellungen im osteopathischen System z.B. Verdrehung des Spenobasilargelenkes oder Blockade des Atlas links, Energiezyste im Magen usw. - und ist somit ganz und gar darauf angewiesen zu glauben, was die Craniosacral-Therapeutin ihm sagt. Und etwas, was man nicht nachvollziehen…